DE-Hör meine Geschichte

Hör meine Geschichte

“Hör meine Geschichte” möchte die Wertschätzung von Diversität steigern und die Angst vor dem “Fremden” in der Wittener Bevölkerung reduzieren und durch Biographiearbeit Menschen mit und ohne Fluchthintergrund auf Augenhöhe bringt und Inklusion ermöglicht. 

Wir setzen uns vor allem mit den Erfahrungen und Bedürfnissen im Bereich der Mobilität in Europa auseinander.

24 junge Menschen (davon 12 mit und 12 ohne Fluchthintergrund)  zwischen 20 und 27, werden durch die Teilnahme an diesem Projekt lernen und erleben, wie sie mit ihrer Biographie und ihren Fähigkeiten aktiv wertschätzendes Zusammenleben gestalten können.
Sie werden 2 monaten ausgebildet im Rahmen dieses Projekt im verschieden Felden wie: Kulturelle Mediation, Dialog- und Storytellingtechniken und dadurch ihre individuellen Geschichten erarbeiten. 

 

Nach der zweimonatigen Ausbildung finden die konkreten Veranstaltungen für die Bürger Wittens statt. Unterschiedliche Formate werden erarbeitet, um möglichst viele verschiedene Menschen zu erreichen. Es werden mindestens 5 Veranstaltungen, mit jeweils 3-4 Geschichten werden in Schulen und ggfs.  Einrichtungen der Behindertenhilfe, organisiert und dazu 3 öffentliche Veranstaltungen:


1-Interkulturellem Geschichtenabend mit Buffett und Livemusik

2-“Open Mic”– Storytelling in Wittener Bar, in dem auch die Gäste werden eingeladen, Ihre persönlichen Geschichten zu teilen.

3-Abschlussevent “Tag der offenen Bibliothek” mit allen Geschichten und Abschlusslesung. An diesem Veranstaltung können Besucher die “12 “Bücher”/ Geschichten der Projektteilnehmer “lesen”  und von ihnen lernen. Es werden verschiedene “Vorleseecken” gebildet, in dem sich die “Bücher” vorstellen und ihre Geschichte mit den Zuhörern teilen.

Bei jeder Veranstaltung wird Raum geschaffen für informellen Austausch und gegenseitiges Kennenlernen. Außerdem werden alle Veranstaltungen von den Tandemteam selbst organisiert, 

Die Veranstaltungen werden vom Tandemteam selbst organisiert, die wiederum individuelle Potenziale & Selbständigkeit stärkt und soziale Inklusion fördern.

Gefördert durch: